Susanne Hornfeck liest aus „Taiwankatze“

Im Jahr der deutschen Wiedervereinigung bricht Susanne Horfeck als junge Universitätsdozentin aus Schliersee zu einem fünfjährigen Lehrauftrag an die Universität Taipeh in Taiwan auf. Ihr Mann, Grafiker und Maler, begleitet sie. Bei der Eingewöhnung in die fremde Kultur hilft eine Katze – sie gibt ihnen Denkanstöße und zeigt Grenzen auf. Doch auch das Heimkommen in die bayerische Heimat ist nicht immer einfach: Nun ist die Katze hier die „Fremde“, ihre Halter sind die „Einheimischen“, obwohl sie gelegentlich „fremdeln“.

In unterhaltsamen, aber auch nachdenklichen Episoden schildert uns die Autorin in ihrem Buch „Taiwankatze“ ihre persönlichen Erfahrungen zum Thema Fremdsein. Sie lädt im Anschluss zur Diskussion über die Entwicklung der wehrhaften Demokratie des Inselstaats Taiwan und dessen derzeit so prekäre politische Lage ein.

Es erwartet Sie außerdem ein feines Frühstück mit Kaffee/Tee, Croissants und Butterbrez’n, Denkanstößen, kulturpolitischen Einblicken und natürlich guter Literatur! 

Sonntag, 11. Februar, 10:30
Literarische Matinée mit Susanne Hornfeck,
«Des Oide Büro»
Blumenstr. 10,
Schliersee

Mehr Informationen gibt es hier!





Soeben aus dem Druck!

Wir freuen uns, unsere Neuerscheinungen „Es lebe der Sozialismus“ und „Das ummauerte Ich“ auf der Frankfurter Buchmesse präsentieren zu dürfen!

Die Autorin Zhang Lijia wird am Messesamstag aus ihrem Buch lesen.








Für die optimale Funktionalität unserer Website verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Website geben Sie uns hierzu Ihre Zustimmung. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen